Pro Sekunde gehen weltweit ca. 5 t Stahl durch „Rosten“ verloren. Korrosion verursacht somit jährlich Schäden im Milliardenbereich.

 

Der Korrosionsschutz in seiner Vielfältigkeit umfasst mehrere voneinander fachlich abweichende Spezialgebiete. Korrosionsschutzschäden sind meist die Folge eines nicht funktionierenden Korrosionsschutzsystems, was auf eine nicht fachgerechte Bearbeitung, ein unzureichendes korrosionsschutzgerechtes Design oder eine falsche Auswahl des Korrosionsschutzsystems zurückzuführen ist.

Aus diesem Grund ist bereits bei der Planung und Auswahl eines Korrosionsschutzsystems, wie auch bei der Applikation, der baubegleitenden Qualitätssicherungskontrolle und der Dokumentation eine fundierte theoretische sowie praktische Erfahrung unabdingbar und erforderlich.

Um den Anspruch einer hohen Schutzdauer eines Korrosionsschutzsystems gerecht zu werden und sicherzustellen, dass die Korrosionsschutzarbeiten fachgerecht und qualitativ hochwertig ausgeführt werden, sind verschiedene in sich ineinandergreifende Faktoren bzw. Parameter zu beachten. Neben der fachlich korrekten, auf das Bauteil und dessen Einsatzgebiet zugeschnittenen Spezifikation und Leistungsbeschreibung spielen die konstruktive- und beschichtungsgerechte Gestaltung sowie die fachgerechte Ausführung der passiven Korrosionsschutzbeschichtung die wichtigsten Rollen. Hierbei ist auch die Auswahl und Ausführung des kathodischen Korrosionsschutzes durch Fremdstrom- und/oder Opferanoden mit einzubeziehen.

Ohne Einhaltung der relevanten Parameter und gemäß in der Spezifikation geforderten Standards ist ein fachgerechter Korrosionsschutz mit einer entsprechenden Schutzdauer nicht zu gewährleisten. Gerade in der heutigen Zeit mit dem Hintergrund des ökologischen und ökonomischen Handelns sind die Anforderungen an ein Korrosionsschutzsystem sehr hoch. Es gilt somit für die Planung, Herstellung und schlussendlich bei der Instandhaltung „null Toleranz“.

Meine Erfahrungen der letzten 17 Jahre im praktischen sowie im theoretischen Bereich auf dem Gebiet des Korrosionsschutz und darüber hinaus, haben mir gezeigt, wie wichtig es ist, den Korrosionsschutz ernst zu nehmen und  beginnend mit der Planungsphase zu begleiten, zu hinterfragen zu optimieren und zu dokumentieren.

Lassen Sie mich ihr Partner sein, und gemeinsam Ihr Projekt erfolgreich gestalten.

 

Ich freue mich auf Sie!

 


 
Ursachen für das „Versagen“ eines Korrosionsschutzsystems