« Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln! » 

Herbert Spencer

 

Die Auswertungen und Recherchen aus meiner über 17-jährigen Tätigkeit im Gebiet des Korrosionsschutzes haben aufgezeigt, dass die häufigsten Ursachen für einen Korrosionsschaden auf Verarbeitungs- und Planungsfehler zurückzuführen sind.

Kostendruck durch marktwirtschaftlichen Wettbewerb und internationaler Arbeitssteilung, Überarbeitungen und Neuerscheinungen von Normen, Richtlinien und Regelwerken sowie der Strukturwandel beeinflussen die Qualität im großen Umfang. Um den Anforderungen an eine lange Schutzdauer eines Korrosionsschutzsystems gerecht zu werden, wird der Fokus mehr und mehr auf die Qualitätssicherung gelegt.

Egal ob wir als Auftraggeber, Auftragnehmer, Planer, Inspektor,  Gutachter oder als ausführendes  Korrosionsschutzunternehmen am Markt fungieren, die Qualität respektive die Qualitätssicherung berührt uns alle. Ob direkt oder indirekt werden wir die Folgen von Planungs- und Ausführungsfehlern wirtschaftlich und in Bezug auf das eigene Image spüren.

Mit meinem Schulungsangebot möchte ich Ihnen den Korrosionsschutz in all seinen Facetten näherbringen, damit ihre Projekte wirtschaftlich zufriedenstellend sowie fachgerecht und qualitativ hochwertig durchgeführt und abgeschlossen werden können.

Von der Planung über die Ausführung bis hin zur Inspektion / Dokumentation –  das ist der Leitgedanke meines Schulungsangebotes und gleichzeitig beinhaltet er die Phasen, die die Basis für eine erfolgreiche Projektabwicklung bilden.

Es ist mir sehr wichtig, neben den grundlegenden sowie erweiterten theoretischen Inhalten auch praktische Inhalte anhand von Fallbeispielen zu vermitteln. Nur so kann ein komplettes Verständnis für den Korrosionsschutz erlangt werden. 

 


SCHULUNGSMODUL: PLANUNGSPHASE

In der Planungsphase von Korrosionsschutzarbeiten geht es u.a. darum, die richtigen Werkstoffe und Materialien auszuwählen, sich mit konstruktiven Vorgaben zu beschäftigen, Spezifikation und Leistungsverzeichnisse zu erstellen und schlussendlich den Ablauf der Korrosionsschutzarbeiten zu planen.

Im Schulungsmodel PLANUNGSPHASE möchte ich Ihnen alle relevanten Bereiche, die für die erfolgreiche Abwicklung Ihres
Korrosionsschutzprojektes notwendig sind, näherbringen und erläutern.

 

  • Erstellen und Lesen einer fachlich korrekten und ausreichend beschriebenen Spezifikation und Leistungsbeschreibung
  • Normative und praxisgerechte Vorgaben über die konstruktive und beschichtungsgerechte Gestaltung sowie des korrosionsschutzgerechten Designs
  • Vermittlung von Kenntnissen für die fachgerechte Oberflächenvorbereitung des Stahlsubstrats sowie der Applikation von Beschichtungsstoffen
  • Vermittlung von Kenntnissen zur Auswahl eines geeigneten Beschichtungssystems
  • Vermittlung von Kenntnissen zu Maschinen und (Mess-)Geräten, die für Ausführung und Kontrolle von Korrosionsschutzarbeiten notwendig sind

 


SCHULUNGSMODUL: AUSFÜHRUNGSPHASE

In der Ausführungsphase eines Korrosionsschutzprojektes ist es wichtig, dass die Arbeiten unter Einhaltung relevanter Normen, Regelwerken und Richtlinien sowie übergreifend gemäß den Kundenvorgaben ausgeführt werden. Theoretische Vorgaben und praxisübliche Ausführungen stehen dabei nicht immer im Einklang, sodass es des Öfteren zu Differenzen gegenüber den Vertragsparteien und letztlich zur Kostensteigerung und Verzögerung des Projektes kommen kann.

Durch meine jahrelangen praktischen und theoretischen Erfahrungen – sowohl auf der Seite des ausführenden Betriebes als auch auf der Seite des Auftraggebers und in der Position des Inspektors – kann ich Sie unterstützen und Ihnen entsprechende „Werkzeuge“ mit an die Hand geben, die Ihnen und Ihren Mitarbeiter bei der praxisgerechten Umsetzung Ihrer Projekte im Sinne des Auftraggebers und im Sinne des hohen Qualitätsstandards behilflich sind.


SCHULUNGSMODUL: INSPEKTIONS- UND DOKUMENTATIONSPHASE

Um eine fachgerechte und qualitativ hochwertige Ausführung von Korrosionsschutzarbeiten gewährleisten zu können, ist die fertigungsbegleitende Kontrolle unter Berücksichtigung von normativen Vorgaben im Zusammenspiel mit projekt- und betriebsinternen Standards von hoher Bedeutung. 

Die Vermittlung von Kenntnissen, die für die Kontrolle und Prüfung der Ausführungsqualität im Rahmen der Fremd- und Eigenüberwachung notwendig sind, bildet den Grundstein für dieses Schulungsmodell. Themenschwerpunkte, die ich Ihnen in diesem dabei näher bringen möchte, sind u.a.:

  • Erkennen von Abweichungen
  • Anfertigung von Inspektionsberichten
  • Umgang mit Prüf- und Messgeräten
  • Kommunikation mit Arbeitgebern bzw. Auftragnehmern

Unser Schulungsangebot soll Ihnen sowie Ihrem Unternehmen helfen, die Komplexität des Korrosionsschutzes zu verstehen, um Ihre Projekte ökonomisch in der geforderten Qualität und unter  Berücksichtigung aller relevanten Normen und Regelwerke abzuwickeln.

Ich würde mich freuen, wenn Ihnen mein Schulungsangebot zusagt und ich Sie und Ihr Team zu einer Schulung bei uns in der Seehafenstadt Emden oder In-House in Ihren Räumen begrüßen darf. Sprechen Sie mich an und nennen Sie mir individuell Ihre Themenschwerpunkte. Gemeinsam erstellen wir dann ein für Sie und Ihr Unternehmen zugeschnittenes Schulungsprogramm.